Neubau eines Wohnheimes bei Sankt Ulrich, Königsbrunn
2013, Mehrfachbeauftragung mit städtebaulichem Umfeld
Das nördliche „Eingangstor“ – Die Stadt Königsbrunn ist geprägt durch den langen Straßenraum der Bürgermeister-Wohlfarth-Straße mit jeweils eng an der Straße stehenden Gebäuden. Im Zentrum werden diese in der Regel mit einer Arkade ausgestattet. Für die zukünftige Mitte Königsbrunn nach dem Wettbewerbsverfahren in 2011 wird im Zentrum ein großer Platz diesen Straßenraum weiten und die neue Mitte markieren. Analog dazu schlagen wir für die Neuordnung der städtebauliche Situation am nördlichen „Eingangstor“ der Stadt Königsbrunn, eine räumliche Aufweitung des Straßenraums und eine einheitliche Gestaltung des Kirchplatzes St. Ulrich bis auf die gegenüberliegende Straßenseite vor. Das neue Wohnheim markiert die südliche Platzkante und mit der zur Straße etwas höheren Attika den Eingang ins Zentrum von Königsbrunn.

Zusammen mit brugger Landschaftsarchitekten, Aichach